Marketing, Tutorial

QR Code – Kennst du diese schwarzweißen Quadrate?

QR-Code mit Smartphone auslesen

Aktualisiert am 3. Mai 2021

Noch vor ein paar Jahren waren der QR Code eine Seltenheit, heute ist er überall zu finden – du kennst bestimmt diese kleinen schwarz-weißen Quadrate. Sie begegnen uns auf Werbeseiten von Zeitungen und Zeitschriften, auf Broschüren, Litfaßsäulen und Werbeplakaten. Die meisten Menschen wissen auch, dass sie ein Smartphone brauchen, um die Information, die sich dahinter verbirgt, lesen zu können. Wie funktioniert das eigentlich?

Was ist ein QR Code?

Die Abkürzung QR, steht für „Quick response“, übersetzt bedeutet das „schnelle Antwort“. Technisch gesehen ist der QR Code ein Barcode. Jeder kennt inzwischen den Strichcode, der heute an vielen Waren angebracht ist, und an der Kasse eingescannt wird. Die QR Codes wurden zuerst in Japan statt des Strichcodes verwendet und ist heute sehr weit verbreitet. (Ausführliche Info findest du auf Wikipedia)

Vorteile der QR Codes

  • Die Verwendung der QR Codes ist kostenlos und benötigt keine Lizenz.
  • Die QR Codes ist sehr robust: Der Code ist lesbar, auch wenn 30% des Codes zerstört sind.
  • Als Information werden Texte, Logos und Links verwendet

Was brauche ich um die Information zu lesen?

Beispiel für ein QR Code auf dem Handy

Um die im QR Code versteckten Informationen zu lesen, benötigt man ein modernes Telefon (Smartphone) mit eingebauter Kamera, Internetzugang und eine kostenlose App zum Scannen des Codes. Das Auslesen der Information ist kinderleicht. Du rufst die App auf, schaltetest die Kamerafunktion ein und „fotografierst“ das Quadrat ab. Im Display erscheint sofort die versteckte Information. Du kannst die QR Codes als E-Mail oder SMS verschicken.

Kann ich selbst einen QR Code erzeugen?

Im Internet gibt es kostenlose QR Code Generatoren, mit denen du schnell und einfach einen eigenen QR Code erstellen kannst. Ich habe den http://www.qrcode-generator.de verwendet.  Gib deinen Text ein und entscheide, ob du den Code als Bild im JPG/PNG Format haben möchtest oder als HTML zum Einbinden auf der Website.

Wenn dir ein schlichtes Schwarzweiß zu langweilig ist, erstelle die ein Design Code. Wähle die Farbe aus, die du haben willst, und binde dein Logo oder eine Zeichnung ein. Ein individuelles Aussehen sorgt für mehr Aufmerksamkeit. Mit dem Design QR Generator Unitag hast du noch mehr Möglichkeiten zur Gestaltung des QR Codes.

Einige Beispiele für Design QR Codes

Problematik

Trotz einfacher Handhabung kann man vieles falsch machen. Bevor du einen QR Code einsetst, solltest du folgende Punkte bedenken.

Verwechslungsgefahr! Die Quadrate sehen alle ähnlich aus. Welche Information sich dahinter verbirgt, erkennt man erst, wenn der QR Code eingescannt wird. Prüfe von Zeit zu Zeit nach, ob der QR Code nicht durch Malware* ersetzt wurde.

Zu viel Text. Bei zu viel Text ist der Kontrast zwischen Schwarz und Weiß nicht groß genug, um fehlerfrei ausgelesen zu werden. Das Quadrat muss dann größer werden. Das größere Format kann aber das Design stören.

Links. Bei Werbung führen die Links meistens auf eine spezielle Seite, die extra für diese Werbekampagne erstellt wurde. Solche Landingpages werden nach Beendigung der Kampagne aus dem Netz entfernt und der Link führt zu einer 404-Fehlerseite.

Website. Der QR Code führt zu einer Website, die nicht für mobile Geräte geeignet ist. Die Informationssuche ist dann recht mühsam und führt zu einer negativen Erfahrung.

Ungünstige Platzierung und Größe. Das Scannen des Quadrats ist nur aus einer bestimmten Entfernung möglich. Je kleiner das Quadrat ist, desto näher muss man dran gehen.

Wozu braucht man die QR Codes?

Die QR Codes werden bei uns vorwiegend im Marketing verwendet. Die Zielgruppe sind Nutzer mit Smartphone. Viele QR Codes enthalten nur einen Link zu einer bestimmten Webseite. So kann man geschickt online und offline Werbung miteinander verbinden.

Die Anwendungsmöglichkeiten im Marketing sind sehr vielfältig. Schau dir ein paar Beispiele an.


Fotos:
©Welf Aaron – Fotolia.com
Screenshots: http://www.qrcode-generator.de

*Malware – schadhafte Software


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Marketing, Tutorial

von

Ich habe mehrere Blogs mit WordPress aufgebaut und viele Erfahrungen als Blogger gesammelt. In diesem Blog gebe ich Tipps für erfolgreiches Bloggen mit WordPress. Hat dir der Beitrag gefallen? Dann verpasse keine neuen Beiträge und abonniere sie per E-Mail