Nischenseiten Challenge, Tutorial, Webdesign

Website mit oder ohne CMS? – Rückblick Woche 7

nischenseiten-challenge-Woche12

Die Nischenseiten Challenge ist ein Projekt, das über 13 Wochen geht, in denen eine Nischenwebsite aufgebaut und vermarktet wird. Jeder Teilnehmer der Challenge berichtet über seine Vorgehensweise und seine Erfahrungen. Alle Informationen und Teilnehmer-Reports dazu, gibt es auf der Nischenseiten-Guide.

Für diese Woche waren weitere Beiträge mit der Einbindung von Produkten geplant und weitere Maßnahmen für mehr Besucher auf www.pasta-selber-machen.de.

Die Osterwoche war viel zu schnell vorbei. Ich habe 2 neue Artikel geschrieben und Entwürfe zu weiteren Artikeln gemacht.

 Website mit oder ohne CMS?

In den letzten beiden Wochen ist mir wieder der Unterschied zwischen einer Website ohne CMS (Content Management System) und einer mit CMS deutlich geworden.

Wie ich bereits letzte Woche bei den onPage SEO Maßnahmen berichtet habe, ist es bei einem CMS schwieriger Maßnahmen umzusetzen. Bei selbst codierten Webseiten weiß man gleich, wo man eingreifen muss, und kann schneller reagieren. Bei WordPress und anderen CMS muss man sich schon auskennen und einige Erfahrung mitbringen. Die SEO Plugins in WordPress erledigen einen großen Teil der Maßnahmen. Darüber hinaus wird es schwieriger Änderungen durchzuführen. Es hängt auch vom verwendeten Theme ab, welche Änderungen zugelassen werden. Die volle Kontrolle hat man nur, wenn man sein Theme selber schreibt.

Diese Woche wollte ich schlicht und einfach eine Bildergalerie in einem Artikel haben. So, wie ich mir das vorgestellt habe, hat es nicht funktioniert. Ein neues Plugin wollte ich nicht installieren, da in meinem Theme eine Bildergalerie vorgesehen ist. Nach einigen Versuchen und Größenanpassungen der verwendeten Bilder habe ich eine Lösung gefunden. Der Artikel ist inzwischen auch online. Bei einer normalen Website hätte ich eine Bildergalerie mit Javascript eingebunden und wäre in einem Bruchteil der Zeit fertig gewesen.

Mir meinem WordPress Theme bin ich, bis auf ein paar Kleinigkeiten, zufrieden. Ich merke nur immer wieder, dass mit einem CMS die Möglichkeiten eingeschränkt sind, im Gegensatz zu einer individuell erstellten Website. Auf der anderen Seite schätze ich die Möglichkeit, schnell neue Beiträge zu schreiben und die Website durch neue Seiten zu erweitern. Das zeigt mir wieder, wie wichtig es ist, sich vorher Gedanken zu machen, ob eine Website mit oder ohne CMS realisiert werden soll.

Standardaufgaben

Zu den Standardaufgaben gehören neue Posts auf Facebook und Google+ und das Schreiben von Reports auf meinem Blog und auf Nischenseiten-Guide.

Eine weitere Aufgabe ist es meine Nischenseite bekannt zu machen. Bei jeder passenden Gelegenheit gebe ich den Link zur Website weiter, um weitere Besucher zu gewinnen. Mit den genauen Besucherzahlen werde ich mich nächste Woche beschäftigen.

Statistik

diese Woche Gesamt
Zeit 4 1/4 Stunden 59 3/4 Stunden
Ausgaben 0,- Euro 19,10 Euro
nahmen 0,- Euro 0,- Euro

Meine Aufgaben für die 8. Woche

Nachdem die Website online ist, sind die Aufgaben der nächsten Wochen im Prinzip gleich.

In dieser Woche werden weitere Artikel folgen, in denen Produkte vorgestellt werden, die man auf Amazon kaufen kann. Ich werde weitere Maßnahmen ergreifen, um mehr Besucher auf die Seite zu bringen. Als Hauptaufgabe werde ich die Statistiken der Besucherzahlen, Keywords und Rankings erstellen.

Bisherige Aufgaben der Nischenseiten Challenge 2014

Jeweils eine kurze Zusammenfassung meiner Statusberichte ist auf der Teilnehmer-Reportseite der Nischenseiten-Guide.

  1. Der Start in die erste Woche
  2. Erfolgreiche Suche nach der Nische – Rückblick Woche 1
  3. Projektseite ist online – Rückblick Woche 2
  4. Pasta selber machen auf Facebook – Rückblick Woche 3
  5. Neue Herausforderung: Food Fotos – Rückblick Woche 4
  6. Website mit WordPress – Rückblick Woche 5
  7. Suchmaschinenoptimierung und Content – Rückblick Woche 6
Grafik: ©Kristina Marino

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!