Bloggen, Blogparade

Blogparade: Blogs finde ich gut, weil…

Blog

Aktualisiert am

Zum Relaunch des Unternehmensblogs der R+V Versicherungsgruppe, wurde eine Blogparade mit dem schönen Thema: Blogs finde ich gut, weil… gestartet.

Ich muss gestehen, dass ich den Blog nicht kenne und auch keine Versicherung bei R+V habe. Von der Blogparade habe ich von Claudia erfahren, die mit ihrem Blog tipptrick  an vielen Blogparaden teilnimmt. Mir gefiel das Thema so gut, dass ich noch kurz vor Ablauf der Blogparade (12.09.2014) teilnehmen möchte.

„Blogger veröffentlichen monatlich 42,6 Millionen Artikel im Internet, Tendenz steigend. Wir möchten in unserer Blogparade gerne erfahren, welche Blogs Sie davon besonders interessieren und welche Sie empfehlen können.“

Da ich seit über einem Jahr selber blogge und viele Blogs verfolge und lese, beantworte ich gerne die gestellten Fragen.

Gibt es ein Blog oder mehrere Blogs, bei denen Sie oft hängen bleiben?

Ich bleibe bei zu vielen Blogs hängen. Die wichtigsten Blogs, die ich regelmäßig lese, habe ich mit RSS abonniert, um sie dann mit Feedly zu lesen. Das geht auch gut von unterwegs mit dem Smartphone. Da auch meine Zeit begrenzt ist, wähle ich die Blogs nach momentanen Schwerpunkten. Durch das Abo verschaffe ich mir einen Überblick und weiß, wo ich was finden kann, wenn ich es brauche.

Was gefällt Ihnen an Blogs besonders?

Blogbeiträge basieren meistens auf persönlichen Erfahrungen oder Meinungen des Bloggers. Es die Mischung aus Information und eigener Meinung, die einen Blog ausmacht. Deshalb sollten auch Corporate Blogs persönliche Beiträge enthalten und die Menschen dahinter zeigen.

In Blogs finde ich unterschiedliche Aspekte zu einem Thema. Die Beiträge spiegeln die Werte, Ideen und Einstellungen des Bloggers wieder.

Ich lese viele Fachblogs, die auf persönliche Erfahrungen zurückgreifen, und bekomme tolle erprobte Tipps zum Nachmachen.

Wozu nutzen Sie Blogs?

Die meisten Blogs lese ich, weil mich das Thema interessiert und ich mehr erfahren möchte. Mit Artikelserien und Tutorials kann ich mich gut in neue Themen einarbeiten. Nebenbei erhalte ich gute Buchtipps. Weiterführende Fachliteratur kaufe ich, ganz old school, als Bücher in Papierform, die ich oft als Nachschlagewerke nutze.

Ich nutze Blogs zur Recherche, nicht nur für eigene Artikel. Früher war es oft mühsam, an Informationen heranzukommen. Heute sind es ein paar Klicks, die mich von benötigten Informationen trennen. Es gibt Blogs zu fast jedem Thema.

Blogs eignen sich hervorragend zum Netzwerken. Der Austausch mit anderen Bloggern bringt mir sehr viel, da ich in meinem persönlichen Umfeld wenig Verständnis fürs Bloggen finde.

Meine Blogs helfen mir auch persönlich weiter. Durch das Schreiben von Beiträgen strukturiere ich meine Gedanken. Durch das Lesen anderer Blogs lerne ich neue Aspekte zum jeweiligen Thema kennen und erweitere mein Wissen.

Mit meinen Blogs möchte ich mit meinen Erfahrungen und Wissen auch anderen helfen.

Haben Sie einen Lieblingsautoren und warum?

Den einen Lieblingsautoren habe ich nicht. In den verschiedenen Themenbereichen gibt es allerdings Blogs, die ich lieber lese als andere.

Was ist Ihr persönlicher Lesetipp?

Als persönlichen Lesetipp kann ich meine Top 5 empfehlen, die ohne zu werten in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt sind.

Mit dem Thema Erfolg beschäftigt sich der Blog 1001 Erfolgs-Geheimnisse von Martin Grünstäudl. Vor allem geht es um das Setzen und Erreichen von Zielen. Weitere Themen drehen sich um mehr Selbstvertrauen und erfolgreiches Bloggen. Martin hat auch mehrere Bücher veröffentlicht.

Über Internet Marketing und erfolgreiches Blog-Business schreibt Vladislav Melnik in seinem Affenblog.

Aktuelle Neuigkeiten und wichtige Informationen rund um Facebook liefert mir allfacebook.de. Hier bloggen Philipp Roth und Jens Wiese täglich über Facebook und Social Media Marketing.

Auf dem Blog Schreibnudel.de bloggt Gitte Härter über das Konzipieren und Schreiben von Texten und gibt viele Ratschläge für Autoren. Sie hat einen sehr humorvollen und unterhaltsamen Schreibstil, in dem sie alles auf den Punkt bringt.

Tipps rund um die Selbstständigkeit gibt Peer Wandiger in seinem Blog Selbständig im Netz. Peer schreibt über seine Erfahrungen im Internet-Business. In seinen Artikelserien gibt er Ratschläge, wie auch Anfänger erfolgreich starten können.

Fazit

Nach dem ich einmal in die Blogosphäre eingetaucht bin, kann ich mir nicht mehr vorstellen, auf sie zu verzichten. Es ist ein Geben und Nehmen, das vielleicht nur derjenige versteht, der selber einen Blog betreibt.

Foto: © OutStyle – Fotolia.com

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Bloggen, Blogparade

von

Avatar

Kristina hat mehrere Blogs mit WordPress aufgebaut und viele Erfahrungen als Blogger gesammelt. In diesem Blog gibt sie Tipps für erfolgreiches Bloggen mit WordPress. Hat dir der Beitrag gefallen? Dann verpasse keinen Artikel und abonniere den Newsletter