Plugins, Social Media, Tutorial

Google Plus Widget in Webseite und Blog einbauen

Google-Widget

Soziale Netzwerke gehören zum Bloggeralltag. Ich kenne keinen Blogger, der nicht in mindestens einem Netzwerk, unterwegs ist.

Update vom 14.06.2016

Das Landgericht Düsseldorf hat am 09.03.2016 in einem Urteil die Nutzung von Like Buttons und Social Plugins von Facebook untersagt. Die Einbindung von Social Plugins verstößt gegen das Datenschutzrecht und die Betreiber von Webseiten, mit eingebundenen Social Plugins, riskieren somit eine Abmahnung.

Im Urteil wurde nur Facebook angesprochen, die Tatsache betrifft aber alle Social Plugins, die personenbezogene Daten übertragen.

Weitere Infos kannst du bei Allfacebook nachlesen.

Wie du deine Facebook-Seite in deinen Blog einbauen kannst, habe ich in einem Tutorial letzte Woche erklärt. Der wesentliche Unterschied zum Facebook Widget besteht darin, dass Google+ ein Widget auch für Profile und Communities anbietet. Bei Google+ heißt das Widget Badge und es existiert kein direkter Link zur Developer Seite, sodass es schwieriger ist, diese Seite zu finden.

Das Aussehen der Badges unterscheidet sich kaum voneinander. Den Unterschied bilden die Follow-Buttons und das Communityzeichen.

Verschiedene Typen des Google Plus Widgets

Google+ Widgets für Profil, Google+ Seite und für Community

Heute zeige ich dir, wie du ein Google Plus Badge in deinen Blog oder Website einbauen kannst. Grundsätzlich gibt es, wie beim Facebook, zwei Möglichkeiten:

  • mit einem Plugin für WordPress
  • ohne Plugin direkt von Google

Google Plus badge einbauen

Diese Methode kann ich nur für diejenigen empfehlen, die sich ein wenig mit dem Einbinden von Codes auskennen. Der Code ist unabhängig von WordPress und anderer Software und kann überall dort eingebunden werden, wo das Google Plus Widget angezeigt werden soll.

Der direkte Link zu der Entwicklerseite ist https://developers.google.com/+/web/. Auf dieser Seite werden alle verfügbaren Plugins angezeigt. Unter Badge wird das Google+ Widget konfiguriert. Der direkte Link dorthin ist https://developers.google.com/+/web/badge/.

Konfigurieren des Google+ Widgets

Konfigurieren des Google+ Widgets

Zuerst wählst du dein Profil oder deine Seite aus und klickst dann Box an. Bei der Einstellung Symbol wird nur ein Google+ Logo angezeigt. Die weiteren Einstellungen betreffen nur die Box.

Google+ Widget im Querformat

Einstellung Landscape bzw. Querformat

Bei der Einstellung Landschaft, eine unglückliche Übersetzung für landscape, erhältst du das Profilbild mit dem Follow-Button im Querformat. So sieht dann das Badge meiner Google+ Seite Pasta selber machen aus.

Zusätzlich kannst du noch die Größe bestimmen, die Sprache und ob das Titelbild mit angezeigt werden soll. Hast du ein Motto angegeben, kannst du es ebenfalls anzeigen lassen.

Bist du mit dem Aussehen deiner Box zufrieden, kopierst du die Codeschnipsel und baust sie in zwei Schritten in den Quellcode deiner Webseite ein. Zuerst fügst du Javascript vor dem schließenden </head> Tag oder </body> Tag ein. Welche php-Dateien das in WordPress sind, hängt von deinem Theme ab. Änderungen solltest du nur in deinem Childtheme vornehmen. Das zweite Codeschnipsel kannst du dann überall dort einbinden, wo du das Widget haben möchtest.

Google Plus Widget als Plugin in WordPress einbauen

Einfacher und schneller geht das Einbinden des Google Plus Widgets mit einem Plugin.

Die beiden Plugins zum einbinden des Badge in einem WordPress-Blog bieten die gleichen Einstellungen. Beide Plugins sind aktuell und ich habe beide im Einsatz. Die beiden Plugins sind zusätzliche Widgets und nur in den Widget-Bereichen des jeweiligen Theme verfügbar.

Nach dem du das Plugin installiert hast, wechselst du zum Design –> Widgets. Wähle den Widgetbereich, in dem du die Box haben möchtest, und wähle die Einstellungen für deine Box. Speichern nicht vergessen. Fertig.

Einstellungen des Google+ Plugins

Mögliche Einstellungen des Google+ Plugins

Fazit

Die Kommunikation zwischen Blog und den Sozialen Netzwerken gehört inzwischen zum Bloggeralltag. Die Social Widgets zeigen deine Präsenz in dem jeweiligen Netzwerk und bilden eine Ergänzung zu den Social Buttons. Dieses Tutorial zeigt, wie du Google Plus Widget in Webseite oder Blog einbauen kannst. Wie du das Facebook Widget einbindest, zeigt das Tutorial von letzter Woche.

DISCLAIMER: Ich übernehme keinerlei Haftung für die Umsetzung der Tipps in diesem Beitrag! Das gilt vor allem für das Kopieren und Einfügen von Codeschnipseln in den Quellcode.

Screenshots: ©Kristina Marino

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Plugins, Social Media, Tutorial

von

Avatar

Kristina hat mehrere Blogs mit WordPress aufgebaut und viele Erfahrungen als Blogger gesammelt. In diesem Blog gibt sie Tipps für erfolgreiches Bloggen mit WordPress. Hat dir der Beitrag gefallen? Dann verpasse keinen Artikel und abonniere den Newsletter