Bloggen, Plugins
Schreibe einen Kommentar

Hast du eine eigene 404 Seite?

Bild 404 Fehlerseite

Der 404 Fehler ist die bekannteste und häufigste Fehlermeldung im Internet. Er besagt, dass die gesuchte Seite nicht gefunden wurde. Viele Blogger unterschätzen die Bedeutung dieser Seite und widmen ihr kaum Aufmerksamkeit. Dabei gehört die 404 Fehlerseite zu den wichtigsten Seiten auf deinem Blog.

Wie wichtig diese Seite ist, was sie im Idealfall enthalten sollte und wie du sie in WordPress einbindest, erfährst du in dem Beitrag: „404 Fehlerseite besser nutzen“.

Biete deinen Lesern statt einer langweiligen Servermeldung eine individuell gestaltete Seite an. Die meisten Themes bieten eine 404 Seite an, die oft nur die Feststellung anzeigt „Diese Seite wurde nicht gefunden“. Lass dich von anderen 404 Seiten inspirieren. Schöne und kreative Fehlerseiten findest beispielsweise bei https://www.deutsche-startups.de/404-startups/ und bei http://t3n.de/news/404-error-in-kreativ-333407/.

Meine 404 Fehlerseite

Nach dem ich das Theme auf diesem Blog gewechselt habe, war meine schöne Fehlerseite weg. Warum? Ich habe meine 404-Fehlerseite im Childtheme erstellt, da ich vorher ein Theme hatte, bei dem viele eigene Anpassungen nötig waren, um meinen Wünschen und Vorstellungen zu entsprechen. Auf der Suche nach einem neuen moderneren Theme habe ich darauf geachtet, dass es so weit, wie möglich, meinen Anforderungen entspricht. Ein Childtheme war nicht mehr nötig, für die Anpassungen reicht mir ein CSS Plugin.

Auf der Suche nach einer Lösung für meine 404 Fehlerseite, habe ich ein tolles Plugin gefunden, das auch für Anfänger geeignet ist.

Das 404page – Plugin

Das Plugin 404page – your smart custom 404 error page findest du bei WordPress.org. Installiert wird das Plugin entweder direkt aus WordPress über Plugins installieren oder über FTP. Nach der Aktivierung sind fast keine Einstellungen nötig. Die Dokumentation des Plugins ist gut verständlich und auch in Deutsch vorhanden.

Das Einbiden der 404 Fehlerseite ist ganz einfach. Erstelle eine Seite mit beliebigem Template nach deinen Wünschen und veröffentliche sie. Jetzt musst du nur noch diese Seite als 404 Fehlerseite festlegen. Das erledigst du über Design –> 404 Fehlerseite Einstellungen. Du wählst diejenige Seite aus, die bei einem 404 Fehler angezeigt werden soll. Fertig!

Ein weiterer Vorteil dieses Plugins ist, wenn dir die Seite nicht mehr gefällt, gestalte dir eine neue Seite und wechsle sie mit einem Klick aus. Die 404 Fehlerseite bleibt auch nach einem Themewechsel erhalten.

Fazit

Websites ohne 404 Fehlermeldungen gibt es kaum. Helfe den Besuchern deines Blogs das Gesuchte zu finden. Biete den Besuchern eine individuelle und informative Seite an.

Und so sieht meine neue Fehlerseite aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.