Alle Artikel in: Tutorial

Datenschlösser

Hast du deinen Blog schon auf https umgestellt?

Seit Januar 2017 werden in der Adressleiste der Browser sichere und unsichere Websites sehr deutlich kenntlich gemacht. Eine Prüfung, ob es sich wirklich um sensible Daten handelt oder nicht, spielt keine Rolle. Der Browser prüft, ob die Seite ein Sicherheitszertifikat hat und alle Daten verschlüsselt übermittelt. Was muss ich tun, um eine sichere Website zu erhalten? Wie kann ich meine Website auf https umstellen?

Linkkette

In 5 Schritten nachträglich den Permalink in WordPress ändern

Lange Zeit war meine bevorzugte Permalinkstruktur Datum + Beitragsname oder Kategorie + Beitragsname. Eine sprechende URL war ein MUSS. Als ich vor Kurzem bei einem meiner Blogs jedoch das Konzept überarbeitet und auch die Kategorien neu strukturiert habe, musste ich feststellen, dass sich dadurch sehr lange und unschöne URLs gebildet haben. Höchste Zeit mich wieder mit den Permalinks zu beschäftigen.

Kommentieren in Blogs

Kommentarfunktion in WordPress – Ja oder Nein?

Mit WordPress werden nicht nur Blogs erstellt, sondern auch ganz normale Websites. Auf einer Website sind Kommentare normalerweise nicht erwünscht. Deswegen gibt es die Möglichkeit, Kommentare nach belieben zu erlauben oder auszuschalten. Zu einem Blog gehört die Kommentarfunktion einfach dazu. Es ist jedoch individuell unterschiedlich, wie mit den Kommentaren umgegangen wird. Will ich jeden Kommentar haben? Will ich die Kommentare auf allen Seiten haben? Wer darf kommentieren?

WP-Theme-installieren

WordPress Theme installieren

Noch nie war es so einfach ein WordPress Theme zu installieren. Die neuesten Versionen von WordPress machen es möglich. Die Screenshots in diesem Tutorial sind mit der aktuellen Version 4.5.1 erstellt. In der aktuellen Version 4.7.2 (Februar 2017) erfolgt die Installation eines neuen Theme genauso, wie hier beschrieben.

Favicon Beispiel in Firefox

Favicon in WordPress einbinden

In meinem Tutorial Favicon – kleine Grafiken mit großer Wirkung habe ich gezeigt, wie ein Favicon erstellt und in eine beliebige Website eingebunden wird. In dem Artikel wird ebenfalls erklärt, was ein Favicon ist und warum deine Website ein Favicon haben sollte. Nachdem WordPress jetzt eine neue Möglichkeit bietet das Favicon einzubinden, stand ich vor der Frage: „Beitrag aktualisieren?“ oder „Einen neuen Artikel schreiben?“. Ich entschied mich für einen neuen Artikel, da diese Einbindung nur WordPress betrifft. Seit WordPress 4.3 (August 2015) ist es möglich, ein Favicon, ganz ohne Vorkenntnisse, direkt in WordPress einzubinden. Du brauchst dazu nur die Rechte als Administrator und eine vorbereitete Grafik, die über die Mediathek hochgeladen wird.